Zwei Hände und zwei Füße

Ja, das sind manchmal sehr gute Verständigungsinstrumente. Eine der Kindergärtnerinnen spricht nämlich noch weniger Englisch als ich Hebräisch, also nährt sich unsere Unterhaltung aus Hebräisch und Pantomime. Aber es funktioniert, dank ihr weiß ich sogar, wie man arabischen Kaffee kocht. Die Kommunikation mit den Kindern steigert sich auch, sie bilden einfache Sätze, zeigen auf Gegenstände … Weiterlesen Zwei Hände und zwei Füße

„Let’s go watch the Christians!“

Das Offensichtlichste vorweg: Hier muss keiner hungern und frieren. Pita, Falafel, Trina und Humus sind ein wahrer Gaumenschmaus und meine Wetterapp hat mir versichert, dass selbst die Temperaturen im Senegal es nicht mit unseren 36°C aufnehmen können. Vor lauter Essen und Schwitzen bin ich noch gar nicht zur Berichterstattung vom letzten Schabat gekommen, also gibt … Weiterlesen „Let’s go watch the Christians!“

Wherever ich bin…

Ja, das Sprachchaos hat mittlerweile zugeschlagen: Der Kontakt nach Deutschland und mit Annika läuft natürlich auf Deutsch, hier rede ich meistens Englisch, um mich herum ist alles Hebräisch (da verstehe ich ab und zu mal ein Wort und lerne ständig mehr) und mein völlig überfordertes Sprachzentrum streut zu allem Überfluss auch noch einige Spanisch-Vokabeln ein, … Weiterlesen Wherever ich bin…

Angekommen! בישראל

So, geschafft. Der Flug war ganz gut, Freddi ist leider nicht mit mir geflogen, weil sein Visum nicht rechtzeitig durchgegangen ist, der kommt später nach, aber das hatte zumindest den Vorteil, dass ich einen freien Sitz neben mir hatte. In Berlin hat es bei unserem Start frühmorgens geregnet, dann wurden die Wolken immer weniger und … Weiterlesen Angekommen! בישראל

All my bags are packed, I’m ready to go…

Na ja, fast zumindest. Das kolossale Chaos (zählt das als Alliteration, ich weiß es nicht), das sich noch in den letzten beiden Tagen auf meinem Fußboden abgezeichnet hatte, hat sich inzwischen in meinen Koffer formiert. Nicht zuletzt dank der genialen Kompressionstaschen, die meine Klamotten auf Minimalmaß zusammenquetschen, wage ich fast zu behaupten, dass ich alles … Weiterlesen All my bags are packed, I’m ready to go…

שלום! Schalom

Hallo, ich bin Johanna, 18 Jahre alt und um mein Technikverständnis steht es ähnlich schlecht wie um meinen Orientierungssinn, also bin ich stolz wie Oskar, wenn dieser erste Beitrag seinen Weg auf diese Blogseite findet… Aber ich sollte mich wohl erstmal vorstellen: Ich komme aus Badenhausen, einem Dorf am Harz, habe drei Geschwister, lese gerne, … Weiterlesen שלום! Schalom