Wilder Partytrip mit dem Pastor

Okay, eigentlich haben wir heute nur verschiedene Konfirmationsfeiern mit dem Pastor besucht und Moritz ist dieser Titel eben einfach spontan eingefallen, aber ich denke er bewirkt beim ersten Lesen auf jeden Fall ein Stirnrunzeln und war vielleicht beim ein oder anderen auch der Grund, auf diesen Artikel zu klicken;) Wie ich in meinem letzten Blogeintrag … Weiterlesen Wilder Partytrip mit dem Pastor

Familie? ja, nein, vielleicht?

Auf unserer ersten Autofahrt vom Flughafen nach Windhoek wurde mir wieder bewusst, dass die Autos hier nicht wie in Deutschland auf der rechten Seite fahren, sondern auf der Linken. Während der ersten Tage habe ich mich eigentlich schon ganz gut daran gewöhnt, doch blieb es nicht aus, dass ich mich einmal eigentlich auf den Beifahrersitz … Weiterlesen Familie? ja, nein, vielleicht?

Mein Koffer ist da!

Am Ende hat sich herausgestellt, dass mein Koffer am Dienstag wohl nicht den richtigen Weg im Flughafen in Amsterdam zum nächsten Flieger nach Windhoek fand. Doch gestern, am Freitag den 13., also definitiv einem Glückstag, trat er seine Reise nach Namibia an und landete heute morgen am Hosea Kutako International Airport in Windhoek. Und soeben … Weiterlesen Mein Koffer ist da!

Ich da – Koffer weg

Nun bin ich angekommen im schönen, sonnigen und fröhlichen Namibia, nur mein Koffer kann dieses Glück leider (noch) nicht mit mir teilen. Aber fangen wir von vorne an. Am Dienstag war es nun an der Zeit meiner Family entgültig "Auf Wiedersehen" zu sagen. Wie Abschiede oft sind, fallen sie nicht leicht. Aber mit dem Wissen … Weiterlesen Ich da – Koffer weg

Wa lele po?

Das ist bis jetzt die einzige Vokabel, die ich mir merken konnte. "Wa lele po?" heißt "Guten Morgen" auf Ohikwanyama. Und das ist die Sprache, die ich in gut zwei Wochen anfangen werde in einem Sprachkurs in Windhoek zu lernen. Ich hoffe, dass es danach wenigstens für einen Smalltalk mit Einheimischen reichen wird;-)  Wie ihr … Weiterlesen Wa lele po?