Heri ya krismasi na heri ya mwaka mpya!

Oder auch fröhliche Weihnachten und ein frohes neues Jahr!

Dieses Jahr konnte ich beide Feste in Tansania verbringen und hatte das Glück, mit meiner Mitbewohnerin und ihrer Familie Weihnachten zu feiern.

Gottesdienst um 7 Uhr bis 10 Uhr morgens und anschließendes Kochen bis 16 Uhr standen auf dem Programm.

Statt Rinderrouladen oder Ragoutfin-Pasteten wie Zuhause habe ich mir dieses Jahr den Bauch mit-Überraschung- Reis mit Bohnen vollgeschlagen, dazu Früchte und Salate. Und alles frisch gekocht.

Zur Feier des Tages wurde zusätzlich eine Ziege geschlachtet, ich habe mich aber eher an Reis mit Bohnen gehalten.

Am 26.12 ging es dann früh morgens zur Busstation in Moshi und mit einem richtigen Reisebus 8,5h Richtung Südosten nach Daresalaam.

Hitze, Meer und Palmen- und Hitze. Und eine Großstadt mit riesigen Hochhäusern, richtigen Bürgersteigen und Ampeln!

Und klimatisierte Restaurants 😀

Daresalaam unterschied sich jedenfalls sehr von unseren bisherigen Eindrücken, war als Großstadt aber auch echt anstrengend.

Daher war die Freude groß, als es 2 Tage später tatsächlich auf die Fähre nach Sansibar ging.

11 Tage Sansibar, 2 davon direkt in Stone Town- Sonne(nbrand), Baden, Essen, Kochen, Einkaufen und den Urlaub genießen. Das war definitiv auch ein ganz anderes Silvester für mich!

Ja, dieser Blogeintrag kommt wohl Mitte Februar etwas verspätet. Unter anderem, weil ziemlich bald nach Silvester schon unser Zwischenseminar in Pangani an der Küste stattgefunden hat.

Wiedersehen bei Reis mit Bohnen

Dort haben wir uns mit den Freiwilligen aus unserem Stiftungsjahrgang getroffen, konnten uns austauschen und das Meer genießen.

Noch ein Meerbild😊

Und jetzt? Ich bin tatsächlich auch mal wieder in meine Stelle zurückgekehrt und konnte mittlerweile wieder meinen Englischunterricht für die jüngsten Schüler hier aufnehmen.

Eigentlich alles gut und schön, leider haben wir momentan erhebliche Visumsprobleme… Aber wie die Leute hier sagen:“Mungu anaweza.“ (Gott kann, Gott wird es richten). Ich hoffe es jedenfalls sehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s