Willkommen in den Anden

Was für ein Tag!

Nachdem unser Sprachkurs nun leider diesen Freitag zu Ende gegangen ist, hätten wir eigentlich wieder jede Menge Zeit gehabt…, doch zum Glück wurden wir gestern spontaner Weise von einem Jugendlichen, aus der evangelischen Gemeinde (IELB), bei der wir untergebracht sind, zu einem Ausflug + gemeinsamen Picknick mit anderen Jugendlichen aus La Paz eingeladen. Für das gemeinsame Picknick sollte jeder was vorbereiten, dafür sollten wir uns um 6 Uhr!!! Mit dem besagten Jugendlichen treffen. Eines muss man hier in Bolivien allerdings lernen, Pünktlichkeit ist eine durchaus überschätzte Tugend beziehungsweise alles eine Frage der Perspektive, weshalb um 6 Uhr noch nichts losging. Die Zeitrechnung hier ist aber eigentlich sehr angenehm und kommt meinem eigenen Zeitgefühl sehr entgegen! Gegen 8 Uhr sind wir dann alle gemeinsam (in unserem Haus wohnen noch drei andere Freiwillige vom Gustav-Adolf-Werk) auf den Markt gegangen und haben frisches Obst für unser Picknick gekauft. Das Obst hier schmeckt auch einfach viel besser als zu Hause!!

Unwissend wo es genau hingehen sollte, stiegen wir in einen Minibus ein und los ging es! Nach und nach stiegen dann immer weitere Jugendliche aus La Paz die mitkommen wollten dazu, bis wir eine ansehnliche Gruppe von 17 Leuten waren. Mit dem Bus fuhren wir dann langsam aus der Metropole La Paz raus, in weniger dicht besiedeltes Gebiet…Die Straße wurden immer holpriger, die Häuser immer weniger.

Nach gut 1 1/2 Stunden Busfahrt stiegen wir dann endlich aus und fanden uns tada…umgeben von hohen Bergen mitten in den Anden wieder! Um zum Ausflugsziel zu gelangen mussten wir erstmal ein gutes Stück bergauf,was mich und Andere angesichts der doch beachtlichen Höhe (4000m), schon ziemlich außer Atem gebracht hat. Mit vereinten Kräften und gegenseitigem weiterziehen, sowie guter lateinamerikanischer Musik, kamen wir dann allerdings allesamt unversehrt zu unserm Ausflugsziel, einem Wasserfall. Traumhaft! Auf dem Weg zum Wasserfall gab es dann die Sensation, wir haben unsere ersten frei lebenden Lamas gesehen!!! Sehr süß und weit ausdauernder als wir! Dabei haben wir auch gleich den Unterschied zwischen Lamas und Alpakas gelernt. Lamas sind deutlich größer als Alpakas!

Bei dem Wasserfall haben wir dann alle gemeinsam gepicknickt. Es gab Reis, Kartoffeln, Gemüse, Avocado, Nudeln, Süßkartoffeln, Eier, verschiedenes Obst und natürlich Pollo (Huhn), was hier bei eigentlich keinem Essen fehlen darf. Leider bin ich Vegetarierin und damit nicht alleine, aber es ist wirklich toll,wie viel Rücksicht die Menschen hier darauf nehmen, auch wenn es immer wieder ungläubige Blicke erntet.

Wie es dann so kommen musste, zog sich der Himmel zu und es fing an zu regnen und wir wurden alle bis auf die Knochen nass, aber auch dieser kleine Zwischenfall konnte die gute Stimmung innerhalb der Gruppe nicht trüben und auf dem Rückweg wurden uns im Bus die ersten traditionellen Dancemoves vorgeführt.

Ein wirklicher Highlighttag!!

Heute waren wir dann, wie auch schon letzten Sonntag wieder in einem Gottesdienst einer evangelischen Gemeinde in El Alto. Nach dem Gottesdienst, so scheint es hier jedenfalls Tradition zu sein, wird gemeinsam gegessen. Diesmal mit der Hand, was mit Salat gar nicht so einfach war. Insgesamt war es allerdings sehr lecker und wir haben uns gleichzeitig kulinarisch wieder ein Stückchen weitergebildet, in dem wir ein Getränk probiert haben, dass es hier an nahezu jedem Straßenstand zu kaufen gibt und wir uns jedes mal gefragt haben, um was es sich dabei handelt.

Jetzt wissen wir es, es ist ein (sehr) süßer warmer Pfirsichtee und am Grund des Bechers liegt dann immer ein eingelegter etwas welk aussehender aber durchaus leckerer Pfirsich!

Insgesamt auch ein toller Ausflug!

Liebe Grüße aus La Paz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s